Wangenstraffung / Mittelgesichtsstraffung

Fachbegriff:
Anästhesie:Vollnarkose, Dämmerschlaf, Lokalanästhesie
Dauer:2 Stunden
Klinikaufenthalt:1 Nacht stationär
Wundbehandlung:Desinfektion, Wundkontrollen, Entfernung Nahtmaterial nach 2 Wochen
Arbeitsfähig:aus ästhetischen Gründen nach 2 Wochen
Sport:nach 4 Wochen

Wenn keine größeren Hautüberschüsse bestehen kann besonders bei jüngeren Frauen eine Straffung der Mittelsgesichtspartie bzw. Wangenstraffung endoskopisch durchgeführt werden. Auf  äußerlich sichtbare Schnitte kann somit komplett verzichtet werden.

Eine weitere Möglichkeit zur Straffung des Mittelgesichts ist der Zugang über das Unterlid im Rahmen einer geplanten Unterlidstraffung. Das Prinzip der Operationen bestehet in der Anhebung der Mittelgesichtsstrukturen (überwiegend des Wangenfettkörpers) und die Fixation der restlichen abgesunkenen Partien, d. h. die abgesunkenen Partien wieder  in ihrer ursprünglichen Position zurückzuversetzen.

Der endoskopische Eingriff wird in der Regel in Vollnarkose durchgeführt.

Außer in München führen wir Beratungen auch in Regensburg durch.

Sie wünschen weitere Informationen?

Ihr Name*
Ihre E-Mail-Adresse*
Ihre Telefonnummer
Ihre Nachricht*

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@mkfaesthetik.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unsererDatenschutzerklärung



Spamschutz: 68 + = 69